Gewichtsbremse


Gewichtsbremse
(f)
(ж.-д.) весовой вагонный замедлитель

Краткий немецко-русский словарь по автоматике и телемеханике. - М.: Физматгиз, Главная редакция иностранных научно-технических словарей. . 1962.

Смотреть что такое "Gewichtsbremse" в других словарях:

  • Görlitzer Gewichtsbremse — Die Görlitzer Gewichtsbremse ist eine von der AG Vulcan etwa 1893 entwickelte durchgehende und selbsttätige Eisenbahnbremse, die sich die Schwerkraft zu Nutze macht und vorwiegend auf Klein und Nebenbahnen in Deutschland im Einsatz war.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bremsen — (brakes; freins; freni). Als B. für Eisenbahnfahrzeuge bezeichnet man jene mechanischen Vorrichtungen, durch deren Anwendung der Bewegungswiderstand der Fahrzeuge nach Bedarf gesteigert werden kann. Die B. finden Verwendung zur Regelung der… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • DR-Baureihe 99.591 — GMWE Nr. 7–8 Baureihe 99.591 Nummerierung: GMWE 7–8 99 5911–5912 Anzahl: 2 Hersteller: Borsig Baujahr(e): 1922 Ausmusterung: 1968, 1970 Bauart: D h2t Gattung: K 44.9 …   Deutsch Wikipedia

  • GMWE Nr. 7–8 — Baureihe 99.591 Nummerierung: GMWE 7–8 99 5911–5912 Anzahl: 2 Hersteller: Borsig Baujahr(e): 1922 Ausmusterung: 1968, 1970 Bauart: D h2t Gattung: K 44.9 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bruchhausen-Vilsen–Asendorf — Museumseisenbahn Bruchhausen Vilsen–Asendorf Kursbuchstrecke (DB): 12383 Streckenlänge: 7,8 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahnbremsen — Bremsen bei der Eisenbahn und bei Bahnen allgemein haben grob betrachtet ähnliche Wirkprinzipien wie die gemeinhin bekannten Bremsenarten, sind aber systematisch anders aufgebaut. Die Erfordernisse für den heutigen Betrieb führen zu anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Elsaß-Lothringische T 4 — In der Gattung T 4 der Preußischen Staatseisenbahnen wurden mehrere Bauarten von untereinander ähnlichen Personenzugtenderlokomotiven mit zwei gekuppelten Achsen und einer Laufachse zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Bauarten 1.1 Moabit… …   Deutsch Wikipedia

  • GMWE Nr. 7 und 8 — GMWE Nr. 7–8 Baureihe 99.591 Nummerierung: GMWE 7–8 99 5911–5912 Anzahl: 2 Hersteller: Borsig Baujahr(e): 1922 Ausmusterung: 1968, 1970 Bauart: D h2t Gattung …   Deutsch Wikipedia

  • Preußische T 4 — In der Gattung T 4 der Preußischen Staatseisenbahnen wurden mehrere Bauarten von untereinander ähnlichen Personenzugtenderlokomotiven mit zwei gekuppelten Achsen und einer Laufachse zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Bauarten 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • RüKB — Altefähr–Putbus–Göhren Kursbuchstrecke (DB): 199 Streckennummer: 6982, 6775 (teilw.) Streckenlänge: 24,4 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Rügensche Bäderbahn — Altefähr–Putbus–Göhren Kursbuchstrecke (DB): 199 Streckennummer: 6982, 6775 (teilw.) Streckenlänge: 24,4 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia